Vermeidbare Lichtemissionen – neue Gesetzeslage

In den letzten Wochen erhalten wir vermehrt Anfragen zu den Änderungen und Auswirkungen des im #Bayerischen #Immessionsschutzgestezt und des Bayerisches #Naturschutzgesetz, die die Vermeidung von #Lichtverschmutzung und Schutz der #Artenvielfalt, betreffen.

Lichtverschmutzung (aus dem engl. Light Pollution) wird allgemein als Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen, durch das Abstrahlen in die Atmosphäre, definiert. In vielen Bereich kann ganz oder teilweise der Sternenhimmel über den Köpfen nicht mehr erkannt werden. Die Lichtverschmutzung hat somit direkten Einfluss auf unser Ökosystem.

Der bayerische Gesetzgeber hat auf Grundlage des #Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“  den Einsatz von #Außenbeleuchtungen bereits zum 01.08.2019 geregelt.

Eine der Kernaussagen ist :“ Nach 23 Uhr und bis zur Morgendämmerung ist es verboten, die Fassaden baulicher Anlagen der öffentlichen Hand zu beleuchten….“ aus Bayerisches Immissionsschutzgesetz, (#BayImSchG) Artikel 15 vom vom 24. Juli 2019.

2Himmelstrahler und Einrichtungen mit ähnlicher Wirkung sind unzulässig “ wird im Bayerisches Naturschutzgesetz – (#BayNatSchG) unter Artikel 11a festgelegt.

Gerne beraten wir Sie und begleiten Ihre Umbaumaßnahmen.

PS: Unser Konzept#NachtAktiv wurde 2016 entwickelt und beinhaltet eine Vielzahl von Themen. Unter anderem die Vermeidung von #Lichtverschmutzung durch gerichtetes Licht, Vermeidung von kaltweißen Lichtquellen und blauen Lichtquellen, sowie den Einsatz von #Steuerungs- und Sensorentechnik um #Energieverbrauch und #Lichteinsatz (Lichtstärke, Brenndauer,…) nur dann einzusetzen wenn es wirklich, wirklich, wirklich nötig ist.

Das Konzept NachtAktiv haben wir 2019 unter anderem an der #Zukunftskonferenz Licht an der Universität Hamburg unter der Leitung der #LiTG und anläßlich des #Lichtcampus an der Universität Wismar vorgestellt.

# RettetdieBienen! # BayerischesNaturschutzgesetz #Lichtemissionen #NachtAktiv # Lichtsmog # lightpollution # Zukunftskonferenzlicht #LiTG #Hochschulewismar #Lichtcampus

Ilo

Gerade nehmen wir am Jahrestreffen der Internationalen Lichtfestival Organisation in Eindhoven teil. Über 30 Kuratoren und Festivalmanager von allen Kontinenten tauschten sich aus.

#lichtkunst #Lichtfestival #lightart #lichtplanung+ #kronach #kronachinlights #kronach leuchtet

Live in der Frankenschau

Heute live im Bayerischen Rundfunk: ein Bericht über unsere Licht- und Videoinstallation anläßlich der Veranstaltungswoche “ # 30 Jahre Mauerfall“ in Mödlareuth. Zu sehen in der Frankenschau aktuell . In der Mediakthek zu finden von Minute 17 bis 20:12.

# 30 Jahre Mauerfall # Frankenschau aktuell #Bayerischen Rundfunk #Lichtinstallation #Mödlareuth #Videomapping

Nomminiert für den [d]arc award und vom 4.-9.11.2019 in Mödlareuth zusehen

VOTING IS NOW OPEN! [d]arc awards 2019 – Celebrating The Best In Lighting Design
Voting period: 28 October (5pm) – 18 November , ONLY INDEPENDENT DESIGNERS (Lighting, Interior, Product and Architects) ARE ELIGIBLE TO VOTE (no members of the public and no suppliers of any sort including manufacturers or distributors who provide a lighting design service).
https://darc.awardsplatform.com/

Wir sind mit unserer Lichtkunst und Mappinginstallation nominiert für den [d]arc award im Bereich Kunst low budget. Bitte votet für uns unter https://darc.awardsplatform.com/.


Eine Weiterentwicklung dieser Installation können wir vom 4. bis 9.11.2019 in Mödlareuth, täglich von 17.00 bis 20.00 Uhr, am und im Museumsbereich, anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Mauerfall zeigen.

Videomapping, zwei Seiten, zwei Geschichten und doch eine gemeinsamme Story.
Visuelle Grenze als Erinnerung und Zeichen aus 65 Stelen mit 130 Lichtpunkten.

hin&herzo

hin&herzo-Projektpreis 2019 geht an Cornelia Götz. Wir dürfen die Gewinnerin mit einer Lichtshow begleiten. Danke Swen und deinem Team für die tolle Zusamenarbeit , Vorbereitung und Planung. Hier aktuelle Bilder vom Aufbau und den ersten noch nicht fertigen Szenenbildern in der Kirche Sankt Magdalena.

Hin & Herzo 2019

Der Aufbau hat begonnen. Erste Bilder der Lichtinstallation für Hin & Herzo.

Pfarrkirche Sankt Magdalena, Herzogenaurach

Projekt 30 Jahre Mauer/Fall

Hier gehts zum Video

30 Jahre ist der Mauerfall jetzt her und langsam scheint in Vergessenheit zu geraten, wie massiv sich die Grenze auf das Leben der Menschen hier ausgewirkt hat. Kronach war Grenzgebiet! Für fast 30 Jahre hieß das z.B. Wanderungen mit Blick auf bewaffnete Soldaten und mit mahnenden Worten der Eltern: „Bleib auf dem Weg, die da drüben schießen sonst!“ Und es hieß: Jede längere Fahrt ging erst einmal nach Süden, ob in die Großstadt oder in den Urlaub. Aber fahren durften wir … im Gegensatz zu „denen da drüben“. Die Videoinstallation mit marschierenden NVA-Soldaten erinnert an den Mauerfall und 30 Jahre vor- und nachher. Filmmaterial stellte das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth zur Verfügung, dessen Besuch sich empfiehlt: Selten wird Geschichte so eindrücklich beleuchtet.

Idee und Umsetzung: Klaus Metzler & Markus Stirn

Videoproduktion/Drehbuch: Klaus Metzler, unterstützt durch Filmmaterial des Deutsch-Deutschen Museums Mödlareuth

Vortrag bei der Zukunftskonferenz LICHT in Hamburg

IST „NACHTAKTIV“ DIE ZAUBERFORMEL FÜR STÄDTISCHE BELEUCHTUNGSKONZEPTE?

Vortrag von Oda Gräbner und Markus Stirn am 16. Mai 2019 in Hamburg an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, anläßlich der Zukunftskonferenz LICHT der LiTG.

https://www.zukunftskonferenz-licht.de